Startup Gründung

Gründe dein Startup in nur zehn Tagen*. Bonus: Legal Launch Kit mit Vorlagen und Checklisten, damit du mit deinem Startup vom ersten Tag an gut aufgestellt bist.

Welche Unterlagen benötigst du für den Notar und das Handelsregister? Welchen Aktiensplit wählst du für dein Unternehmen? Wie erstellt man Statuten und Aktionärsbindungsvertrag?

Bevor du dein Startup gründen kannst, musst du Antworten auf viele wichtige Fragen finden. Natürlich willst du, dass dabei von Anfang an alles richtig läuft, denn Fehler später zu korrigieren kann teuer werden.

Überlasse das Kopfzerbrechen über die richtigen Entscheidungen und den lästigen Papierkram einfach uns. Wir erledigen die Gründung deines Startups in nur zehn Tagen*.

Unser Paket für dich umfasst:

  • Rechtsberatung, damit du von Anfang an die richtigen Entscheidungen treffen kannst
  • Gründung deines Startups in zehn Tagen*
  • Anwenderfreundliche Vorlagen und Checklisten, damit du mit deinem Startup vom ersten Tag an gut aufgestellt bist

So läuft alles ab

Schritt 1: In einem Call klären wir die Details

Du vereinbarst einen Termin mit uns, bei dem wir die Einzelheiten besprechen und offene Fragen klären, zum Beispiel wie hoch dein Aktienkapital sein wird, welchen Aktiensplit du am besten wählst, wer Aktionär und/oder Verwaltungsrat sein wird usw. Zudem besprechen wir die nächsten Schritte und den zeitlichen Rahmen für die Gründung.

Schritt 2: Wir senden dir eine Zusammenfassung zur Bestätigung und das Legal Launch Kit

Im Anschluss an das Telefonat kümmern wir uns um offene rechtliche Fragen, zum Beispiel ob der Name deines Unternehmens noch verfügbar ist.

Danach senden wir dir Folgendes zu:

  • Eine Zusammenfassung der Inhalte unseres Telefonats, die du uns bestätigen müsstest
  • Das Legal Launch Kit mit Vorlagen und Checklisten, damit du mit deinem Startup vom ersten Tag an gut aufgestellt bist
  • Ein Antragsformular für dein Kapitaleinzahlungskonto (falls erforderlich) sowie weitere benötigte Unterlagen

Schritt 3: Wir bereiten die Unterlagen vor und kümmern uns um die Gründung deines Startups

Sobald wir dein OK erhalten haben, bereiten wir die Unterlagen für die Gründung vor. In dieser Zeit stehen wir vermutlich in häufigerem Email-Kontakt, um Genehmigungen oder Unterschriften von dir zu erhalten.

Nachdem alle Unterlagen vorbereitet sind, erledigen wir die Gründung deines Startups. Du kannst entscheiden, ob du den Termin für die Gründung bei unserem Partnernotar selbst wahrnehmen oder uns eine Vollmacht dafür ausstellen möchtest.

Bonus: Legal Launch Kit

Um welche rechtlichen Fragen musst du dich nach der Gründung kümmern? Welche Verträge solltest du nach der Gründung aufsetzen? Und welche Unterlagen wollen deine Investoren sehen, sobald deine erste Finanzierungsrunde ansteht?

Wir haben dir ein Legal Launch Kit zusammengestellt, mit dem du von Anfang an durchstarten kannst und auf deine Seed-Finanzierungsrunde bestens vorbereitet bist. Es enthält Vorlagen und Checklisten speziell für Startups, die auf Investorenkapital angewiesen sind, um schnell zu wachsen.

Das Legal Launch Kit umfasst:

  • Vorlagen für das Corporate Housekeeping:
    • Einladung zur ordentlichen Generalversammlung und Vollmacht
    • Protokoll für die Generalversammlung
    • Protokoll für Verwaltungsratssitzungen und Zirkularbeschluss des Verwaltungsrats
  • GAFI Meldung (eine Meldung, zu der du gesetzlich verpflichtet bist, wenn du mehr als 25% des Aktienkapitals oder der Stimmrechte an deinem Startup hältst)
  • Arbeitsvertragsvorlagen für die Gründer und für erste Arbeitnehmer
  • Vorlage für die Abtretung von Schutzrechten, um zu gewährleisten, dass alles geistige Eigentum, das vor der Gründung geschaffen wurde, deinem Startup gehört
  • Checklisten zu Rechtsangelegenheiten, mit denen du dich nach der Gründung deines Startups befassen musst. Dazu zählen unter anderem:
    • Wie du dein Corporate Housekeeping einrichtest
    • Was du in Bezug auf Sozialversicherungen und Steuern beachten musst
    • Wie du von Anfang an einen Datenraum einrichtest, damit du nicht umständlich nach Unterlagen suchen musst, wenn deine erste Finanzierungsrunde ansteht

Honorar

Nachfolgend führen wir das Honorar für die Gründung deines Startups als Aktiengesellschaft (AG)* mit Bareinlage und Stammaktien auf. Wenn deine Gründung andere Bedingungen erfüllen soll (z. B. Sacheinlage oder Vorzugsaktien), dann kontaktiere uns bitte für einen Kostenvoranschlag.

Du hast die Wahl zwischen einem Paket mit oder ohne Aktionärsbindungsvertrag.

In den Paketpreisen nicht enthalten ist die Gebühr für die Eröffnung deines Kapitaleinzahlungskontos, die du bei der Bank entrichten musst (rund CHF 500), und die notarielle Beglaubigung von mehr als drei Unterschriften.

Warum ist ein Aktionärsbindungsvertrag von Anfang an sinnvoll?

In einem Aktionärsbindungsvertrag sind die Rechte und Pflichten der Aktionäre deines Unternehmens festgelegt. Er bietet die Möglichkeit, gewisse Anreize und Absicherungsmassnahmen einzurichten, zum Beispiel Gründer-Vesting und weitere Beschränkungen für Aktienübertragungen.

So schützt der Aktionärsbindungsvertrag dich und dein Startup im Fall von ungünstigen Szenarios, zum Beispiel wenn ein Gründer das Unternehmen verlässt. Zudem verhindert er, dass Aktien an Personen übertragen werden, die du nicht als Aktionäre haben möchtest, oder gewährleistet andererseits, dass bestimmte Aktienübertragungen stattfinden, wenn du das willst (Exit!).

Im Übrigen verlangen Investoren in der Regel auch einen Aktionärsbindungsvertrag, wenn sie in ein Startup investieren. Somit bist du besser auf deine erste Finanzierungsrunde vorbereitet, wenn du bereits einen hast.